Veeam Backup Verzeichnis ändern

Share on Facebook
[`google_buzz` not found]
Bookmark this on Google Bookmarks
[`yahoo` not found]
[`tweetmeme` not found]
Share on LinkedIn

Die Aufgabenstellung ist einfach: Das Backup-Verzeichnis eines Backup-Jobs in Veeam Backup & Replication soll geändert werden. Konkretes Anwendungsbeispiel: Das Storage wird aus Kapazitätsgründen getauscht, da in absehbarer Zeit auf dem derzeitig vorhandenen Volume nicht mehr genügend Platz vorhanden sein wird.

Nun ist die Fragestellung, ob man alle Backup-Files des Jobs auf das neue Storage verschieben muss, oder ob man dem Backup-Job einfach das neue Storage (Laufwerk und Verzeichnis mitteilt, und sich das alte Laufwerk einfach durch die normale Retention-Policy „auswächst“.

In diesem Beispiel läuft der aktuelle Backup-Jobs auf das Laufwerk E: in das Verzeichnis VEEAM und soll in Zukunft auf das Laufwerk F: in das Verzeichnis Veeam fortgesetzt werden. F: ist leer und neu formatiert, somit lege ich dort einfach ein leeres Verzeichnis mit dem Namen Veeam an und füge das Repository in Veeam Backup & Replication hinzu.

Jetzt mit der rechten Maustaste auf den Backup-Job klicken und „Edit“ auswählen, anschliessend auf den Punkt „Storage“. Wenn man hier nun das neue Backup-Repository auswählt, steht leider sofort fest, dass man zunächst alle Veeam-Backup-Dateien an den neuen Ort kopieren muss:

veeam-backup-verzeichnis-verschieben

Move all backup files to the new backup repository first„.

Aus meiner Sicht ist das ein ernsthafter Verbesserungsvorschlag an Veeam, da sich durch die Logik des „Auswachsens“ durch die Retention Policy sehr viel Zeit sparen lässt, da das Verschieben von großen Backup Files natürlich sehr, sehr lange dauern kann.

Dieser Beitrag wurde unter Backup, OS, Software, Veeam Backup & Replication abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.