Oracle Virtualbox unter Debian Jessie 64bit installieren

Share on Facebook
[`google_buzz` not found]
Bookmark this on Google Bookmarks
[`yahoo` not found]
[`tweetmeme` not found]
Share on LinkedIn

Um Oracle Virtualbox unter Debian Jessie 64bit zu installieren, muss zunächst in der Konfigrationsdatei /etc/apt/sources.list die Quelle von Openbox hinzugefügt werden:

deb http://download.virtualbox.org/virtualbox/debian wheezy contrib

Da es noch keine offizielle Untertstützung von Debian Jessie gibt, ist es hier an dieser Stelle richtig, Debian Wheezy anzugeben. Dies funktioniert dennoch.

Jetzt benötigt man noch den entsprechenen Public Key von Oracle, da apt-get sonst Fehler melden würden. Um diesen in einem Schritt herunterzuladen und zu importieren genügt folgender Befehl:

wget -q https://www.virtualbox.org/download/oracle_vbox.asc -O- | sudo apt-key add -

Nun wird ein apt-get update ausgeführt! Anschliessend kann man die aktuelle Version von Oracle Virtualbox mit folgendem Befehl installieren:

apt-get install virtualbox-4.3

Ausgabe:

Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert:
  dkms fakeroot libfakeroot linux-headers-amd64
Empfohlene Pakete:
  linux-image linux-headers
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  dkms fakeroot libfakeroot linux-headers-amd64 virtualbox-4.3
0 aktualisiert, 5 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Es müssen noch 0 B von 66,2 MB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 160 MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.

Nun ist Oracle Virtualbox auf Debian Jessie 64 bit installiert!

 

 

Komplette Ausgabe des Befehls apt-get install virtualbox-4.3 :

Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert:
  dkms fakeroot libfakeroot linux-headers-amd64
Empfohlene Pakete:
  linux-image linux-headers
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  dkms fakeroot libfakeroot linux-headers-amd64 virtualbox-4.3
0 aktualisiert, 5 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Es müssen noch 0 B von 66,2 MB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 160 MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Möchten Sie fortfahren? [J/n] 
Vorkonfiguration der Pakete ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket virtualbox-4.3 wird gewählt.
(Lese Datenbank ... 121074 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../virtualbox-4.3_4.3.22-98236~Debian~wheezy_amd64.deb ...
Entpacken von virtualbox-4.3 (4.3.22-98236~Debian~wheezy) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket dkms wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../dkms_2.2.0.3-2_all.deb ...
Entpacken von dkms (2.2.0.3-2) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libfakeroot:amd64 wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../libfakeroot_1.20.2-1_amd64.deb ...
Entpacken von libfakeroot:amd64 (1.20.2-1) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket fakeroot wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../fakeroot_1.20.2-1_amd64.deb ...
Entpacken von fakeroot (1.20.2-1) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket linux-headers-amd64 wird gewählt.
Vorbereitung zum Entpacken von .../linux-headers-amd64_3.16+63_amd64.deb ...
Entpacken von linux-headers-amd64 (3.16+63) ...
Trigger für hicolor-icon-theme (0.13-1) werden verarbeitet ...
Trigger für shared-mime-info (1.3-1) werden verarbeitet ...
Trigger für desktop-file-utils (0.22-1) werden verarbeitet ...
Trigger für mime-support (3.58) werden verarbeitet ...
Trigger für man-db (2.7.0.2-5) werden verarbeitet ...
virtualbox-4.3 (4.3.22-98236~Debian~wheezy) wird eingerichtet ...
addgroup: Die Gruppe »vboxusers« existiert bereits als Systemgruppe. Programmende.
Stopping VirtualBox kernel modules ...done.
Uninstalling old VirtualBox DKMS kernel modules ...done.
Trying to register the VirtualBox kernel modules using DKMS ...done.
Starting VirtualBox kernel modules ...done.
dkms (2.2.0.3-2) wird eingerichtet ...
libfakeroot:amd64 (1.20.2-1) wird eingerichtet ...
fakeroot (1.20.2-1) wird eingerichtet ...
update-alternatives: /usr/bin/fakeroot-sysv wird verwendet, um /usr/bin/fakeroot (fakeroot) im automatischen Modus bereitzustellen
linux-headers-amd64 (3.16+63) wird eingerichtet ...
Dieser Beitrag wurde unter Debian, Jessie, Linux OS, Microsoft Windows, Notebook / Laptop, Oracle, OS, PC, Software, Technik, Ubuntu, Virtualbox, Windows 10 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.